20. Juni 2012

Staatsminister Zeil sichert Freistaat Bayern Platz in Frankfurter Fluglärmkommission

München / Bayerischer Untermain 20. Juni 2012 "Auf Betreiben unseres Bayerischen Verkehrsministers, Martin Zeil (FDP), bei seinem hessischen Amtskollegen kann der Freistaat Bayern zukünftig stärker für die Interessen des Untermains eintreten.

München / Bayerischer Untermain 20. Juni 2012 "Auf Betreiben unseres Bayerischen
Verkehrsministers, Martin Zeil (FDP), bei seinem hessischen Amtskollegen kann der
Freistaat Bayern zukünftig stärker für die Interessen des Untermains eintreten.

Mit der Entsendung eines Vertreters der Staatsregierung wird die Bayerische Seite neben dem Landkreis Aschaffenburg kompetent von erster Stelle in der Fluglärmkommission des Flughafens Frankfurt am Main repräsentiert. Dies spiegelt den Stellenwert wieder, den die schwarz-gelbe Staatsregierung der Thematik beimisst.", zeigen sich die Aschaffenburger
Landtagsabgeordneten, Karsten Klein (FDP), und Peter Winter (CSU), erfreut über den
neuerlichen Erfolg von Staatsminister Zeil.
 

Hintergrund ist die seit Ende des vergangenen Jahres neu in Betrieb genommene Nordwestlandebahn des Frankfurter Flughafens, durch die es zu vermehrten Fluglärmbelastungen für den Bayerischen Untermain kommt. Da bisher die Zuständigkeiten für den Flughafen und dessen Auswirkungen ausschließlich bei den hessischen Landesbehörden liegen, war die Bayerische Staatsregierung seither darum bemüht, sich stärker an den Entscheidungen zu beteiligen.

"Staatsminister Zeil möchte ich an dieser Stelle meinen ausdrücklichen Dank aussprechen, dass er unser gemeinsames Gespräch zu Beginn des Jahres in Aschaffenburg zum Ausgangspunkt für seine Initiative genommen hat.", so der Fraktionsvize der Liberalen im Landtag.

Klein hatte am 27. Februar 2012 die regionalen Landtagsabgeordneten, Vertreter von Bürgerinitiativen zu einem Austausch mit dem Bayerischen Wirtschaftsminister in sein Aschaffenburger Büro eingeladen gehabt.

Auch im Bayerischen Landtag wird in Kürze wieder über einen, von Karsten Klein eingebrachten, Antrag zum Bericht über den Fluglärm in Markt Mömbris beraten werden.