ÜBER MICH

Verwurzelt in meiner Heimat am bayerischen Untermain, setze ich mich in Berlin für ein freiheitlicheres und liberaleres Deutschland ein.

Kurzlebenslauf

Privates:

  • geboren am 02.12.1977
  • verheiratet, 3 Kinder

Ausbildung:

  • Hans-Seidl-Gymnasium – Abitur, 1999
  • Grundwehrdienst in Hammelburg
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Würzburg, Dipl.Kaufmann, 2005

Berufliches:

  • 2005 Marketing- und Vertriebsleiter
  • 2008 Landtagsabgeordneter
  • 2014 Geschäftsführer einer außeruniversitären Forschungseinrichtung
  • 2015 EU-Forschungsreferent
  • 2017 Bundestagsabgeordneter

Ehrenamtliches Engagement:

  • Vorsitzender Evangelischer Kirchenverein St. Lukas Leider e.V.
  • Vorsitzender TuS Leider e.V.
  • Vorstandsmitglied der Thomas-Dehler-Stiftung
  • Mitglied der Europaunion Aschaffenburg
  • Mitglied im Bund der Steuerzahler
  • Mitglied im CCC, Carnevals Club Concordia Aschaffenburg
  • Mitglied MGH MütZe e.V.
  • Mitglied der Vereinigung Liberaler Mittelständler e.V.

DAFÜR SETZE ICH MICH EIN

Eine Solide Haushaltspolitik, weltbeste Bildung für alle und das Gestalten der Digitalisierung sind für mich die zentralen politischen Themenfelder.

Politik, die rechnen kann.

Die Belastung der Bürger mit Steuern und Abgaben ist in Deutschland nicht nur höher als anderswo, sondern steigt weiterhin an – und das, obwohl der Staat immer mehr Geld zur Verfügung hat. Wir wollen, dass der Staat mit dem Geld der Bürger sparsamer umgeht. Wir wollen, dass er es cleverer investiert als bislang. Wir wollen eine neue Balance zwischen den Einnahmen der Bürger und den Einnahmen des Staates herstellen.

Weltbeste Bildung

In einer Welt der Veränderung gibt es keine Ressource, die wertvoller wäre als Bildung. Bildung ist die Chance zum sozialen Aufstieg. Wichtig ist, was ein Mensch kann. Unwichtig wird, in welches Elternhaus er geboren wurde.
Deutschland war einmal die weltweit führende Bildungsnation. Das können wir wieder sein. Als Freie Demokraten setzen wir uns für weltbeste Bildung für jedes Kind ein.

Digitalisierung gestalten

Damit die Menschen die Chancen der Digitalisierung nutzen können, muss die Politik gezielt Zukunftsimpulse setzen. Eine unzureichende digitale Infrastruktur, zu starre Arbeitsgesetze, mangelnde Datenschutzregelungen und mittelmäßige digitale Bildung blockieren den Fortschritt. Wir Freie Demokraten wollen sicherstellen, dass die Menschen in Deutschland die Chancen des digitalen Fortschritts ergreifen können.

Neuigkeiten

Auf meiner Facebook-Seite finden Sie aktuelle Informationen und Eindrücke über meine Arbeit als Abgeordneter.

Mit dem Main-Echo habe ich

Mit dem Main-Echo habe ich

Mit dem Main-Echo habe ich über die laufenden Haushaltsberatungen und die von mir betreuten Einzelpläne gesprochen: Wir tragen die Mehrausgaben für das Verteidigungsministerium mit, fordern aber, dass das Geld besser…

100 Tage ist die GroKo

100 Tage ist die GroKo

100 Tage ist die GroKo jetzt im Amt – 100 Tage in denen außer Streitigkeiten und gegenseitigem Blockieren nichts passiert ist. Dabei gäbe es mehr als genug zu tun! In…

16 Jahre ist es nun

16 Jahre ist es nun

16 Jahre ist es nun schon her, dass ich während meines Studiums von meinen Kommilitonen in den studentischen Konvent der Universität Würzburg gewählt wurde. Umso mehr freut es mich daher,…

Heute auf der Agenda: Team-Besprechung

Heute auf der Agenda: Team-Besprechung

Heute auf der Agenda: Team-Besprechung mit den Mitarbeitern im Wahlkreis. Gemeinsam haben wir Termine und Aktivitäten in der (parlamentarischen) "Sommerpause" geplant. Man darf gespannt sein 😉

Twitter

Heute feiert die Kanzlerin mit Olaf Scholz 70 Jahre Soziale Marktwirtschaft. Für Freihandel stehen #Union und #SPD schon lange nicht mehr, wie ihr Abstimmungsverhalten im Bundestag zeigt.

#Bundestag #70-Jahre-Soziale-Marktwirtschaft @fdpbt

Kleiner Tipp an #CDU und #CSU: Wie wäre es, wenn man einfach das geltende Recht, wie vor 2015, wieder durchsetzt?

#Merkel #Seehofer #Bundestag

Karsten Klein, MdB: Statement zur Beschaffung der Heron TP Drohne am 13.06.2018: https://t.co/X6lmWedKQ8 über @YouTube

Regierung lehnt Bewaffnung von Drohnen ab. Gibt aber gleichzeitig Geld für die Bewaffnungsfähigkeit der #HeronTP aus und nimmt damit Steuerverschwendung billigend in Kauf. Dem kann die FDP nicht zustimmen. Enthaltung, weil wir grds. für die Bewaffnung sind.

#Bundeswehr #fdpbt

Ja, der #Soli muss weg @AlexDobrindt
Wir von der #FDP sind für jede Unterstützung dankbar. Wir werden auch den CSU Kollegen die Gelegenheit geben für die Abschaffung zu stimmen. Denn machen ist besser als reden und Geben ist seliger als Nehmen.

https://t.co/qqjs32Odny

Load More...

Reden

Meine Reden im Deutschen Bundestag

AKTUELLES

Hier finden Sie Termine, Nachrichten und Neuigkeiten rund um meine Arbeit als Abgeordneter.

Termine

  • Sa., 30. Jun. 18, 10:30 Uhr
    FDP Unterfranken
    Bezirksparteitag
    Würzburg mehr
  • Sa., 7. Jul. 18, 11:00 Uhr
    FDP Aschaffenburg-Stadt
    Wahlkampfauftakt mit Nicola Beer
    Aschaffenburg mehr
  • So., 14. Okt. 18, 08:00 Uhr
    FDP Bayern
    Landtagswahl
    Bayern mehr

Alle Termine anzeigen

News

  • 19. Jun. 18
    Karsten Klein zu Besuch bei der Gesellschaft für Mukopolysaccharidosen mehr
  • 19. Jun. 18
    Das Verhalten von Söder und Seehofer ist unverantwortlich! mehr
  • Berlin, 13. Jun. 18
    Aufwuchs des Verteidigungsetats löst nicht die Probleme der Bundeswehr mehr
  • Berlin, 13. Jun. 18
    Koalition lehnt bewaffnete Drohne ab mehr

Alle News anzeigen

Im Stadtrat

Solide. Innovativ. Zukunftsorientiert.

Solide.

Sowenig wie die Johannisburg ein Luftschloss ist, sowenig geben wir uns Träumereien hin. Die durch uns geplanten Maßnahmen sind finanzierbar, sachgerecht und gemeindienlich. Wir wünschen uns schließlich auch nur: eine attraktive Innenstadt. Eine schöne Landschaft. Platz für Jung… und Alt.

Innovativ.

Thema Zukunft? Da braucht die Kommune Ideen – doch nicht nur. Sie braucht auch Gewerbe, einen klaren geopolitischen Standpunkt und engagierten Nachwuchs! Unsere Zielsetzungen auf diesen Gebieten sind ambitioniert – und längst überfällig.
Deutschland war einmal die weltweit führende Bildungsnation. Das können wir wieder sein. Als Freie Demokraten setzen wir uns für weltbeste Bildung für jedes Kind ein.

Zukunftsorientiert.

Die seit 1977 von der FDP geforderte Bahnparallele, die jetzt (!) zur Umsetzung gelangt, ist nur ein Beispiel für unsere vorausschauende Politik. Auch unsere Initiativen für das Rathaus und die Schlossumgebung sind keine Schnellschüsse – vielmehr werden sie die Lebensqualität Aschaffenburgs steigern.

Antrieb

Seit Mai 2008 bin ich Mitglied des Aschaffenburger Stadtrats. Mir ist es ein Anliegen meine Heimatstadt mit den Bürgerinnen und Bürgern weiterzu-entwickeln. Aschaffenburg muss auch in Zukunft eine Stadt mit hoher Lebens- und Arbeitsqualität sein. Eine service-orientierte Stadtverwaltung bildet die Basis für ein erfolgreiches städtisches Handeln.

Ausschüsse

Für die FDP bin ich in folgenden Senaten und Ausschüssen:

  • Hauptsenat
  • Werksenat
  • Sportsenat
  • Energiekommission
  • Beirat Energieagentur
  • Aufsichtsrat AVG, SVG und ABE
  • Zweckverband Krankenhaus
  • Rechungsprüfungsausschuss

Anträge

Hier finden Sie unsere Stadtratsäntrage:


-> FDP Stadtratsanträge

MEIN POLITISCHER WERDEGANG

Nachdem ich bereits von 2018-13 Mitglied des Bayerischen Landtags war, gehöre ich seit 2017 dem 19. Deutschen Bundestag an.

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie informiert mit meinem Newsletter.

IN KONTAKT BLEIBEN

Geben Sie mir Ihre Anregungen mit auf den Weg

Wahlkreisbüro
Erthalstr. 14
63739 Aschaffenburg

Tel.: 06021/5824401
Fax: 06021/5824402

karsten.klein.wk@bundestag.de
www.karsten-klein.de